Tipps zum Tragen der fünf Herrenhemden für den Sommer - Apposta

Diese Website wird nicht von Internet Explorer unterstützt. Bitte verwenden Sie... Microsoft Edge, Mozilla Firefox or Google Chrome

×
Erhalten Sie 15% Rabatt auf alle Bestellungen während unserer Betriebsferien. Verwenden Sie den Code SummerAA24.

 

summerheader

Es wird häufig beklagt, dass der Sommer trotz aller Vorteile die stilistische Vielfalt einschränkt. Zahlreiche Männer befinden sich in einem regelrechten Trott, in dem sie stets dieselben Shorts und T-Shirts tragen, bis es endlich kühl genug wird, und sie wieder mehrere Lagen kombinieren können. Doch dem muss nicht so sein.

Mit etwas Styling-Kenntnis ist es durchaus möglich, für jeden erdenklichen Anlass gut gekleidet und kühl anzukommen, ohne dass man sich gestresst oder unbequem fühlt. Alles, was man braucht, sind ein paar praktische Looks, die für jede sommerliche Gelegenheit geeignet sind.

Die folgenden Outfitideen beruhen auf den fünf Grundstilen für Sommerhemden und decken die gesamte Bandbreite von schick und elegant bis hin zu luftig und leger ab.



Hemd mit Stehkragen

bandcollarshirt

Wer auf den klassischen Spitzkragen verzichtet, verleiht dem Hemd einen sommerlichen und lockeren Charakter. Deshalb ist gerade bei warmem Wetter ein Hemd mit Stehkragen ein Must-Have für Ihre Garderobe. Dieser Hemdenstil ist entspannt, aber dennoch elegant genug, um ihn mit eleganten Teilen zu kombinieren, und verleiht auch schlichten Outfits einen gewissen Charme.

Ein Hemd mit Stehkragen kann in den Sommermonaten auch dazu dienen, elegante Looks aufzulockern. Kombinieren Sie ein Leinenhemd mit Stehkragen mit einem der Jahreszeit entsprechenden Anzug oder einer Hose - man denke an luftige Stoffe und helle Farben - und tragen Sie es teils aufgeknöpft für eine lockere Note. Was das Schuhwerk betrifft, so sind Loafers aus Wildleder oder Leder eine gute Wahl für wärmere Temperaturen.

Und umgekehrt kann ein Hemd mit Stehkragen auch einen legeren Look aufwerten. Es kann anstelle eines T-Shirts oder Polohemdes getragen werden und verleiht schlichten Sommeroutfits einen besonderen Charakter, ohne dabei zu sehr in den Bereich „elegant“ abzurutschen. Kombinieren Sie mal ein weißes Stehkragenhemd mit einer Bluejeans und braunen Loafers für einen stilvollen Sommerlook.



Chambray-Hemd

chambrayshirt

Das Denimhemd ist ein echter Klassiker der Herrenmode, aber die dichte, schwere Beschaffenheit des Stoffes ist bei warmen Temperaturen nicht gerade angenehm. Ein Chambray-Hemd hingegen vermittelt einen ähnlichen Look, ist aber leichter und atmungsaktiver. Das geringe Gewicht des Stoffes sollte allerdings nicht täuschen, denn Chambray ist trotzdem robust und strapazierfähig.

Im Sommer lässt sich ein Chambray-Hemd am besten mit einer leichten Hose tragen. Weiß-, Creme-, Beige- und Steinfarbtöne harmonieren gut mit den für diesen Stoff typischen Indigotönen und schaffen einen deutlichen Kontrast zwischen der oberen und unteren Körperhälfte. Braune Wildlederschuhe, wie z. B. Loafers, runden den Look ab. Wer es noch lässiger mag, kann auch ein Paar weiße Slip-On-Sneakers tragen.

Chambray und Denim sind unterschiedliche Stoffe, die man mit Vorsicht kombinieren sollte. Wenn man unbedingt eine Jeans tragen muss, sollte man darauf achten, dass sich der Farbton der Jeans von dem des Hemdes ausreichend abhebt, um einen gewissen Kontrast zu erzeugen. Ein heller Chambray sollte zu dunklem Jeansstoff getragen werden und umgekehrt.



Gestreifte Hemden

stripedshirt

Gestreifte Hemden eignen sich hervorragend, um Farbe und Muster in den Sommerlook zu bringen. Streifen lenken die Blicke auf sich und verleihen einem schlichten Outfit eine besondere Note. Zudem gelten vertikale Streifen als optisch schlank machend. Ob dies der Wahrheit entspricht, ist Ansichtssache, aber wenn Sie sehr körperbewusst sind, lohnt es sich, dies in Betracht zu ziehen.

Derartige Kleidungsstücke - mit Farben und Mustern - lassen sich am besten mit dezenten Teilen kombinieren. Man denke an schlichte, unifarbene Hosen und - wenn überhaupt - an dezente Überbekleidung. Muster konkurrieren nicht gern mit anderen Mustern. Wenn Sie also den Rest Ihres Outfits dezent halten, dann rückt das Hemd in den Vordergrund und kommt zur Geltung.



Polohemd

poloshirt

Das schlichte Polohemd dürfte das ideale Kleidungsstück für den Sommer sein. Es ist locker und bequem, wirkt aber doch etwas eleganter als ein schlichtes normales T-Shirt. Die typische Piqué-Baumwolle ist leicht, luftig, dehnbar und atmungsaktiv und eignet sich daher perfekt für sommerliche Outfits.

Ein neutraler Farbton oder eine schlichte Blockfarbe macht das Polohemd noch vielseitiger. Wer keine knalligen Blockfarben mag, ist mit Grau immer gut aufgehoben. Tragen Sie dazu dunkelblaue Chino-Shorts und ein Paar weiße Lederturnschuhe, um den sportlichen Charakter des Kleidungsstücks zu unterstreichen.

Wenn es etwas eleganter sein soll, wählen Sie ein Polohemd, um die Förmlichkeit eines Anzugs aufzulockern. Wird es anstelle eines Oberhemdes getragen, wirkt es sofort entspannter und bewahrt dank des Kragens dennoch eine gewisse Eleganz. Sollten Sie sich für diese Option entscheiden, achten Sie darauf, Ihr Schuhwerk ähnlich leger zu halten. Das heißt nicht, dass Sie Turnschuhe tragen sollten, aber Wildleder-Loafer oder Derby-Schuhe anstelle von schwarzem Leder bieten sich an.



Leinenhemden

linenshirt

Leinen wird bereits seit etwa 8.000 v. Chr. verwendet und ist damit der weltweit älteste Stoff. Die Tatsache, dass es auch heute noch sehr beliebt ist, zeugt von seinen zahlreichen Vorteilen. Ein Leinenhemd ist leicht, atmungsaktiv, schnelltrocknend und transportiert Feuchtigkeit optimal vom Körper weg. Mit anderen Worten: Sie werden kaum ein besseres Hemdengewebe finden, das Sie stilsicher durch die Sommermonate bringt.

Leinenhemden eignen sich besonders gut in hellen Farben. Denken Sie an Weiß, Creme, Beige oder ähnliche Farben. Die hellen Farben sehen nicht nur gut aus, sondern reflektieren auch die Sonne und unterstützen die kühlenden Eigenschaften des Gewebes. Wer sich für einen hellen, neutralen Farbton entscheidet, sollte eine kontrastfarbene Hose wählen, um den Look optisch auszugleichen. Eine helle Hose geht auch, aber die sollte man nur an den heißesten und sonnenintensivsten Tagen des Jahres tragen.

Leinenhemden lassen sich im Sommer auch gut zum Anzug tragen. Ein pastellfarbenes Leinenhemd in Hellblau oder Zartrosa ist die perfekte Ergänzung zu sommerlichen Anzügen, insbesondere zu hellen Anzügen.



Maßgefertigte Sommerhemden

summershirts

In Verbindung bleiben

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um unsere neuesten Angebote und stilistischen Updates zu erhalten

Über uns Wir sind ein italienischer Hersteller von Maßhemden, der traditionelle Handwerkskunst mit digitalem Know-how verbindet. Wir bieten unseren Kunden die Möglichkeit, Hemden nach ihren Maßen und Vorstellungen online zu konfigurieren, bevor wir sie in Italien anfertigen. Mehr entdecken